Bienenfestival 2017

Gerne sind wir der Einladung der Initiatoren des Bienenfestivals gefolgt und waren auch beim 3. Bienenfestival im botanischen Garten mit einem eigenen Stand dabei.

Glücklicherweise fiel der einzig schöne Tag der Woche auf den Tag des Festivals und so konnten wir bei blauem Himmel und Sonnenschein die vielen großen und kleinen Besucherinnen und Besucher über unsere Aufgaben als Imkerinnen und Imker, sowie die Honigbiene informieren.

Gemeinsam mit Klienten des Vereins Perspektiven e.V. und einer integrativen Schulklasse der Ernst-Reuter-Schule Frankfurt bewirtschafteten wir das Fest. Einige Mitglieder unseres Vereins verkauften allerlei handgemachte Imkereiprodukte und selbstverständlich leckeren Frankfurter Blütenhonig. Außerdem standen die Imkerinnen und Imker an unserem Infotisch für Fragen rund um die Biene und die Imkerei bereit und beantworteten vielen Interessierten ihre Fragen. Der rauchende Smoker zog jede Menge Besucher zu uns und vor allem die Kinder hatten viel Spaß ein wenig Rauch zu produzieren. Wir konnten zahlreiche Interessenten begrüßen und waren begeistert, wie hoch das Interesse an unserer Arbeit ist. Manch einen sehen wir vielleicht bei der Neuimkerausbildung wieder, andere auf unseren offenen Vorträgen, die wir im Herbst/ Winter an jedem 2. Sonntag im Monat (Oktober-März) anbieten.

Unsere erste Vorsitzende Dr. Lotte Jüling-Pohlit war als nicht nur an unserem Stand aktiv, sondern engagierte sich auch noch als Referentin auf dem Bienenfestival. Sie führte, gemeinsam mit ihrem Imkerkollegen Prof. Christian Winter,  die Klotzbeute des botanischen Gartens vor .

Wir bedanken uns bei allen, die das Fest zu einem besonders schönen Tag gemacht haben, allen voran den Initiatoren des Bienenfestivals Thorsten Herget, Ron Liebsch und Sebastian Wernig.